Kaddis Blog

Ich habe festgestellt, dass mein Kurzeitgedaechtnis irgendwie gelitten haben muss. Wenn die Leute fragen, wie mein Wochenende war, dann sage ich, dass es gut war und wenn sie dann fragen, was ich gemacht habe, dann habe ich ein grosses Fragezeichen auf der Stirn und weiss nicht, was ich darauf antworten soll - aber nicht, weil mir die Vokabeln fehlen, ich kann mich einfach nicht erinnern und muss erstmal eine ganze Weile nachdenken.

So geht es mir auch jetzt gerade. Ich weiss, dass ich euch endlich mal wieder etwas aus meinem so tollen, amerikanischen Leben berichten wollte und weiss nicht mehr, wo ich aufgehoert habe, sprich, wo ich jetzt anfangen soll. Der 8/30/07 (um bei der korrekten amerikanischen Schreibweise zu bleiben) ist ja nun auch schon ein kleines Weilchen her. Um wieder ein bisschen reinzukommen, habe ich mir gerade mal eure ganzen Kommentare wieder durchgelesen und dachte mir, dass ich vielleicht auf einzelne Punkte nochmal eingehen sollte.

 1.)Peacock = Pfau ... danke fuer die Uebersetzung. Jetzt wo ich weiss, dass es Pfauen sind, finde ich auch, dass sie so aussehen. Kirk hatte beim Fruehstueck geaeussert, dass er gerne ein maennliches Exemplar dieser Sorte haette - das erklaert doch, warum ich die Weiber nicht einordnen konnte, oder? Ein Maennchen haette ein biologisches Talent wie ich natuerlich sofort erkannt

2.) Udo ... ich nehm dich beim Wort Laura, aber bitte teste vorher, ob das auch jugendtauglich ist, ja? Dabei faellt mir gerade ein: Hatte nicht einmal jemand gefragt, wer Carolin Fortenbacher ist? Ich glaube, ich klaere mal lieber alle auf, die keine Ahnung habe, bevor ich mit meinem Bericht der letzten Tage anfange, sonst habt ihr wohl Probleme mir zu folgen. Carolin ist mit Abstand die beste deutsche Saengerin, die ich je gehoert habe. (Ex-)Stichwort: Mamma Mia!

3.) Ann-Kathrin? Bitte genauere Details per Mail, ja? Ich will alles wissen Automarken gibt es dann im Gegenzug :P

 

Okay, nun fuehle ich mich 'befreit' und kann endlich mit dem Berichten loslegen - wenn ich denn wuesste wo. Ich denke, dass es diesmal ein wenig wuest werden koennte - oder ich zieh mal eben mein handschriftliches Tagebuch zu rate. Moment. Jetzt hat sich das taegliche Aufschreiben immerhin schonmal bewaehrt ... Ich weiss, warum ich das brauche. Irgendwann verliere ich nochmal meinen Kopf auf oeffentlichem Gelaende.

Jap, ich habe die erste erwaehnenswerte Stelle in meiner privaten Eventauflistung gefunden. Von dem Tag der offenen Tuer meiner Schule habe ich euch ja schon berichtet. Das war der Tag, an dem ich meinen letzten Tagebucheintrag hier geschrieben habe.
Ruth und ich sind also zur Schule gefahren und sind dann - rebellisch wie wir sind - einfach gegen den Strom geschwommen und haben uns nicht daran gehalten, nach meinem Stundenplan zu gehen, denn wir haetten Rachels Stundenplan zur gleichen Zeit folgen sollen. Das passte irgendwie nicht so ganz in unseren Plan, also haben wir es so gemacht, wie es fuer uns am leichtesten war. In jedem seiner Unterrichtsfaecher musste man unterschreiben, dass man dort war und dafuer gab es eben fuer jede Stunde spezielle Zettel. Wir waren in der 1. "Stunde" in meinem Biologieraum, obwohl ich eigentlich in der 4. Biologie habe und dementsprechend viele Zettel musste Ruth dann eben zur Seite schieben, damit sie den richtigen unterschreiben konnte. Kurzer Smalltalk mit dem Lehrer und ab zum naechsten. Das war meine Aerobicslehrerin und die ist halbwegs mit Ruth befreundet, also wurde gequatscht bis zum Umfallen, waehrend ich wie klein Dummerchen daneben sass und in die Luft gelaechelt habe (immer schoen freundlich sein!). Irgendwann bin ich aus meinem Tagtraum erwacht und sehe, dass Ruth die Unterschriftenlisten meiner Biolehrerin in der Hand hatte. Ich habe nur stumm darauf gezeigt und Ruth daemmerte es sofort. Aerobicslehrerin abgewimmelt und quer durch die ganze Schule zurueck zu meinem Bioraum gerannt. Dabei habe ich Tobi und Tanner getroffen, kurzer (und atemloser) Smalltalk - die beiden haben sich vor Lachen gekringelt, als ich ihnen erzaehlt habe, was passiert ist - und ein paar Meter spaeter treffe ich erneut auf Ruth, die in ihrer Panik planlos weitergelaufen war und total desorientiert von einem Raum zum naechsten dueste. Das haettet ihr sehen muessen! Sie war vollkommen fertig mit den Nerven, als wir meiner Biolehrerin dann ihre Zettel wiedergegeben hatten. Die war auch mehr als erleichtert, als sie ihre verschwundenen und lang gesuchten Zettel wieder in den Haenden hielt.
Ruth und ich mussten danach sooo lachen. Und als Rachel von einem ihrer Freunde erfahren hat, dass ihre Mutter wie ein aufgescheuchtes Huhn durch die ganze Schule gelaufen ist, war sie nicht ganz so erfreut. So ist das eben mit peinlichen Muettern ... Ich habe vollstes Verstaendnis fuer Rachel!

Hat jemand von euch schonmal was von einer Pap Rallye gehoert - ich bin mir nicht einmal sicher, ob ich das richtig geschrieben habe ...? Verdammt spassig und aeusserst heiss
Die ganzen Schueler versammeln sich in der Sporthalle, Cheerleader und das Tanzteam sind in voller Montur und machen ordentlich Stimmung, waehrend die Band den sogenannten "Fight-Song" spielt und die Footballspieler sich feiern und anfeuern lassen. Dafuer werden die Unterrichtsstunden gekuerzt! Das ist sooo verrueckt!

Aber wir wissen ja inzwischen alle, wie die Amis so drauf sind. Da ist sowas auch keine Seltenheit ... ich komme da spaeter noch zu anderen Dingen.

Weiter im Text. Ich war mal wieder am See und bin getubt. Yeah, jetzt hat keiner einen Plan wovon ich rede. Ein Tube ist wie eine Luftmatratze, allerdings eher Pfannkuchen-Form. Da kann man sich halt drauflegen und dann von einem Boot ziehen lassen. Klingt bequem, ist aber verdammt anstrengend und lustig. Zweimal bin ich mit dem Teil abgesoffen, weil zu wenig Luft drin war und am naechsten Tag sind die im Boot richtig verrueckt gefahren, sodass Rachel, ihre kleine Cousine Amanda und ich richtig hoch geflogen sind und ich von der Schwerkraft gedrueckt horizontal ueber der Wasseroberflaeche hing - runtergefallen bin ich aber nicht. Boah, das war sooo witzig!
Bei dem ganzen Spass ist mir natuerlich entgangen, dass ich viel zu viel Sonne abbekommen habe, was ich am Abend aber sehr deutlich zu spueren bekommen habe. Ich glaube, dass war mein schlimmster Sonnenbrand ueberhaupt. Aber mit Aloe Vera wird alles gut ... ich habe nicht einmal gepellt und nun bin ich links brauner als rechts was irgendwas mit dem Wasser und meiner Position auf dem Tube zu tun haben muss.
Meine Gastgrosseltern kenne ich jetzt auch schon und die haben ganz viele Fotos von mir gemacht, die sie mir zuschicken wollen, sodass ich sie meinen Eltern und Freunden zeigen kann. Wenn das was wird, bekommt ihr die Bilder natuerlich zu sehen!

Reiten war ich zwischendurch natuerlich auch ein paar Mal und mir ist bisher noch nichts weiter passiert. Aber bei dieser Gelegenheit kann ich euch gleich mal berichten, wie man das hier so macht mit dem Putzen und so ... Pferd einfangen, in die Box stellen, einmal mit der Buerste ueber den Ruecken und den Bauch wischen, Hufe auskratzen, Sattel druff und gurten, Trense rein (wenn das Pferd denn mal das Maul aufmacht ...) und aufsteigen. Fertig fuer den Ausritt - der nur auf dem hauseigenen Gelaende stattfinden kann.
Das stoert mich so ein bisschen. Ohne Auto kann man das Grundstueck hier nicht verlassen. Wir wohnen direkt am Highway, da ist das Laufen, Fahrradfahren und natuerlich auch Reiten strikt verboten.

Anderes Thema: Meine Haare sind jetzt um die 7 Zentimeter kuerzer, aber mir haben alle gesagt, dass das super aussieht. Meine Haare brauchten diesen Schnitt unbedingt und nun sehe ich nicht mehr so fusselig aus auf dem Kopf. Meine Haarfarbe hat sowieso etliche Anhaenger gefunden. Hatte ich schon erwaehnt, dass das amerikanische Haarideal gelockt oder aalglatt ist? Ich ziehe den gelockten Part vor, da brauche ich jedenfalls nichts machen ausser Haare kaemmen. Einen Tag hat Rachel meine Haare aber mal mit dem Glaetteisen bearbeitet. Ungewohnt, sah aber auch nicht schlecht aus. Vor allem in Kombination mit meinem super Make-up ...

Dann hatte Papa ja Geburtstag. Oh mann, dieser Tag war fuer mich echt mit Hindernissen verbunden. Die Schule an dem Tag war echt mies und auf dem Rueckweg haben eine Jungen im Schulbus geraucht, die Fahrerin hat den Bus gestoppt und meinte, dass wir nicht wieder losfahren, bis jemand zugibt es gewesen zu sein. Natuerlich hat sich keiner gemeldet, also stehen und stehen und stehen wir da an der Kreuzung. Letztendlich drohte die Fahrerin sogar damit, wieder zur Schule zurueckzufahren, aber auch das zog nicht. Vermutlich hatte sie dann aber selbst keine Zeit mehr, sodass wir nach 20 Minuten endlich weiterfuhren.
Dann habe ich telefoniert und telefoniert.  Spaeter ging es dann zu meinem ersten Footballspiel ueberhaupt. Meine Schule hat gewonnen, viel mehr kann ich auch nicht sagen, weil ich viel mehr damit beschaeftigt war, mich mit anderen Leuten zu unterhalten und vor allem Tobi und Tanner zu aegern, die mich im Gegenzug natuerlich auch geaergert haben.
Es war schon echt lustig - vor allem die Halbzeit war unterhaltsam, weil ein offensichtlich schwuler Junge aus dem gegnerischen Tanzteam seine anmutig inszenierte Tanzdarbietung unfreiwillig mit seinem Laufstil ins Laecherliche zog. Haette ich bloss einen Camcorder gehabt ... das war einfach zu herrlich - und er war so gut im Ballett, dass er seine Beine hoeher schwingen konnte als die Maedels!

Ruth ist ja auch immer sehr um Sauberkeit bemueht und so durfte ich ihr beim Aufraeumen ihres Waldes helfen. Der Sturm der letzten Wochen hat so einiges Gehoelz verteilt und sie will ihre Reitwege halt nicht verwildern lassen. Fuer's Helfen habe ich ein bisschen Geld bekommen *freu* - oh verdammt, ich hoffe, dass es jetzt nicht in der Waschmaschine gelandet ist ... meine Armbanduhr hatte ich mal vergessen und schwupps, da war sie dann in Waschmaschine und Trockner! Glaubt es, oder glaubt es nicht - sie funktioniert als waere nichts gewesen!!!

Dann war Samstag natuerlich noch der grosse Mamma Mia Tag! Die letzte Show in Hamburg - was haette ich nur darum gegeben, dabei sein zu koennen. Ging ja nunmal nicht, also habe ich mich hier so gut es ging eingerichtet. Ich habe mein Carolin Fortenbacher Fanclub-T-Shirt getragen (original Fotos auf der Rueckseite!), die Mamma Mia CD reingepackt und sie gestartet, als in Deutschland die letzte Show begann. Tja, das war"s dann aber auch schon wieder mit Mamma Mia Flair ...

Ansonsten habe ich jetzt schonmal einen Sportplan fuer mich erstellt, damit ich auch in ein paar Monaten noch in meine Hosen passe und auf dem Rueckflug keine zwei Sitzplaetze brauche. Man muss halt etwas vorsichtig mit dem Essen hier sein und sich so viel wie moeglich bewegen!

Wow, meine Finger tun jetzt wirklich weh - und ich denke, dass dieser Bericht euch fuer die lange Wartezeit entschaedigt, oder? 

10.9.07 23:59
 


Werbung


bisher 6 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Laura (11.9.07 20:32)
Hey Kaddi
Ich will fotos seeeeeehn*grins*
Jaa ich sag dir dann bescheid ob er jugendfrei is...aber schlimmer als mm..geht das denn?
Freu mich schon so auf deinen nächsten Bericht...hört sich echt alles derbe spannend an...und du und gorßartig zunehmen?hm...ok.? =)
alles gute und noch ganz ganz viel spaß da =)


Nobody (11.9.07 20:51)
Uhr in Waschmaschine, Ruth planlos, Katharina wieder mit krauser Stirn..... .
Typisch W....., und dann verlangen sie wieder Geld für Faltenminimizer . hihihi


(11.9.07 21:14)
Ja, ja die Mütter .... machen wieder alle wild. Nicht mit dem Strom ziehen, du mußt dich tatsächlich wie zu Hause fühlen .
Du mußt eine echt harte Uhr haben, Waschmaschine und Trockner ... Reiten klappt ja jetzt, die Pferde haben dich nur getestet. . Your Ma


Mitti (12.9.07 18:19)
Liebe Katharina, ich schaue immer wieder, ob es Neuigkeiten von Dir gibt.freue mich natürlich, wenn du schreibst und bin froh, dass du dich wohlfühlst. Und bin auch dankbar für die umfangreichen Berichte.
Du führst ja ein ganz schön wildes Leben!! Das ist mir fast etwas unheimlich. So viel action und so wenig Latein....
Aber ich bin einfach spießig und heute besonders nörglerisch, Ärger in der Arbeit, ich habe jemanden entlassen, fristlos, oh, hat mich die geärgert!

Für welchen boy hast du dich entschieden? Was macht der hofffnungslose Liebhaber?

Schreib doch mal was über die Großeltern. Als Altenpflegerin würde mich das interessieren. Haben die auch so viel Kohle? Und wie alt sind die eigentlich?
Ich wünsche dir weiterhin eine gute Zeit,
deine arme Mitti


Franzi (14.9.07 18:31)
Hej Kaddi,

das war ja wieder spannend zu lesen =)
In meiner neuen Klasse sind jetzt zwei Leute, die letztes Jahr in den USA war...die eine war im Washington State.
Und es ist immer lustig, wenn die beiden in Englisch irgendwas sprechen und wir durch ihren Dialekt manchmal so gar nix verstehen ;-) Hast du auch schon ein Dialekt?
Wünsch dir noch ganz viel Spaß :-)
GlG Franzi


Claudi (17.9.07 00:15)
Huhu!
Danke für deine immer wieder tollen Berichte! Erinnert mich immer wieder - mit einem lachendem und einem weinendem Auge - an meine eigene Zeit in den USA....
Die Derniere von MM und die Show am Freitag waren echt der Hammer!!! Caro hat beim Sieger beide Male DEN Ton gesungen! Wow! Und zum Glück für mich (und ein paar andere) hatten Caro und Detlef bei unser Sommer einen totalen Lachflash, was zwischen den ganzen traurigen Songs echt toll war und ein bisschen die Tränen reduziert hat.... Alles in allem wars aber echt verdammt geil!!!
Wünsch dir noch eine schöne Zeit!
LG, Claudi

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de